Informationen zum Projekt

Der DIID Monitor Online-Partizipation NRW stellt den ersten systematischen und umfassenden Überblick zur Online-Bürgerbeteiligung auf der kommunalen Ebene in Nordrhein-Westfalen dar und ist damit bisher einzigartig für Deutschland. Er basiert auf einer wissenschaftlichen Erhebung aller bisher durchgeführten Verfahren zur Online-Bürgerbeteiligung in den 396 Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen (Stand März 2016).

Der DIID Monitor Online-Partizipation NRW soll neben der wissenschaftlichen Erforschung von Online-Partizipation vor allem der Vernetzung der Kommunen dienen und einen Erfahrungsaustausch ermöglichen. Nicht zuletzt bietet die Übersicht auch für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Informationen, wo und wie sie sich vor Ort über das Internet einbringen können.

Details zur Vorgehensweise und der Datenbasis finden Sie auf einer separaten Seite.

Projektleitung und Durchführung

Der DIID Monitor Online-Partizipation NRW ist ein Projekt des Düsseldorfer Instituts für Internet und Demokratie (DIID) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Konzipiert und durchgeführt wurde das Projekt von Peter Gladitz, Sabrina Schöttle, Malte Steinbach, Nadja Wilker und Theresa Witt, die als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im NRW-Fortschrittskolleg Online-Partizipation promovieren und Mitglieder des DIID sind.

Lade Daten.